Skip to content Skip to footer
Über

Christopher Offenthaler-Limbach

Geschäftsführer | Gründer gofarbeyond® e.U.

Christopher

Seit mittlerweile mehr als 15 Jahren faszinieren mich Führung & Leadership – verstanden als 

  • die Entwicklung von Visionen und Strategien zur Schaffung von Klarheit und Fokus sowie
  • ein (mittlerweile) permanent erforderliches Change-Management zur Schaffung und Erhaltung von Beweglichkeit.

Führung als das Verständnis von

  • permanenter (Weiter–) Entwicklung von Menschen, Systemen und Organisationen und
  • aktiver, zielgerichteter und ergebniswirksamer Gestaltung von Gegenwart und Zukunft.

Führung im Verständnis eines »Ganztagesjobs«, einer 100 %–Widmung — und nicht bloß als Aufgabe »neben« dem operativen Geschäft herlaufend.

Wer ich darüber hinaus noch »bin«, was mich antreibt und was ich privat mache — lesen Sie HIER gerne noch mehr über mich …

  • 22 Jahre Bank- und Finanzmanagement
  • 15 Jahre Führung
  • 10+ Jahre Organisationsentwicklung, Coaching & Training
  • 10+ Jahre strategisches Management, Strategieentwicklung & Change–Management
  • 7 Jahre Vertriebsleitung, –steuerung und –entwicklung
  • 3 Jahre Unternehmenssanierung
  • Diplom. Relationaler Coach in Executive–, Management– & Führungscoaching
  • Diplom. Relationaler Unternehmens– und Führungsbegleiter in Organisationsgestaltung, Wissensmanagement & Lernende Organisation, uvm.
  • Systemischer Team– und Organisationsentwickler
    (jeweils nach Dr. Sonja Radatz, Institut für Relationale Bildung und Weiterentwicklung GmbH)
  • Zertifizierter Erwachsenentrainer
    (Österreichische Sparkassenakademie)
  • MBA in Finanzmanagement
    (Johannes Kepler–Universität, Linz)
  • Wirksam Führen im Zeitalter von Digitalisierung, New–Work und VUCA
  • Aufbau wirksamer Führungs–Strukturen
  • Executive–, Management– & Führungs–Coaching und
    –Begleitung
  • Leadership–Entwicklung, –Coaching & –Training
  • Strategieentwicklung & Positionierung — kernkompetenzbasierte USP–Entwicklung 
  • Change–Management & Organisationsentwicklung
  • Sales Management & Vertriebsentwicklung
  • ganzheitliches Digital Transformation Design

»Privat« bin ich glücklich verheiratet und stolzer Vater einer 11–jährigen Tochter.

Wenn ich mich gerade nicht mit meiner Profession beschäftige – die zugleich meine Berufung und Leidenschaft darstellt – findet man mich auf dem Rennrad, beim Skifahren oder Skitourengehen, bei Ausfahrten mit meiner Vespa 150 Sprint 1968 oder – auch das kann ich sehr gut 😉 – beim Genießen des »la dolce vita« mit Familie und Freunden.

Es gibt vor allem 2 Einflüsse, die mich in meiner Laufbahn – insbesondere als Führungskraft – geprägt haben:

  1. Sehr viel Raum und Vertrauen, die mir  zur Entwicklung meines Verständnisses wirksamer Führung gegeben wurden und
  2. die sicherlich auch Ihnen aus den verschiedensten Ecken Ihrer Organisation bekannten “Das geht in unserem Unternehmen nicht.“–Stimmen, die mich umso mehr zu Höchstleistungen anspornten und mich immer wieder veranlassten, zu überlegen, “wie es DOCH gehen könnte” und was bzw. auch wen es dazu alles brauchen würde. 

Die ständige Weiterentwicklung von Menschen und Systemen – hin zur Entfaltung ihrer Einzigartigkeit, erfolgreichen Positionierung sowie der konsequenten Umsetzung des dazugehörigen Weges.

Und dabei insbesondere das Finden individueller Gestaltungsmöglichkeiten, das Herausarbeiten einer hochindividuellen Kernkompetenz und damit eines echten Alleinstellungsmerkmals (USP).

Es ist in allen Belangen der (Unternehmens–) Führung noch viel mehr möglich, als wir für möglich halten und als uns unser Umfeld oftmals weismachen möchte.
(Ausnahmen bestätigen selbstverständlich wie immer die Regel und ich hoffe, Sie erleben das für sich in Ihrem Umfeld bereits ganz anders) 

Insbesondere, was das Finden von Klarheit (in Bezug auf unseren Weg und unser »WOFÜR«) anbelangt wie auch das Halten des Fokus und die damit einhergehende, konsequente Umsetzung.

Was es dafür lediglich benötigen würde, ist das Bewusstsein, dass Führung ein Fulltime–Job ist und unsere volle Aufmerksamkeit benötigt und nicht bloß eine Zusatzaufgabe in einer ohnehin pickepackevollen Funktionsbeschreibung.

Und ich gehe noch weiter: JA ich bin auch davon überzeugt, JEDE/R KANN (authentisch, klar und wirksam) FÜHREN!

Denn letztendlich handelt es sich bei der Führung von Menschen und Organisationen um eine Frage der Haltung, eine bewusste Entscheidung, ein (erlernbares) Handwerk und um Aufmerksamkeit (Fokus) — denn unsere Energie folgt bekanntlich immer der Aufmerksamkeit.

Unter uns gesprochen — es ist so eine Sache mit der Führung. Ich bin überzeugt, die meisten von uns gehen an Ihre Führungsaufgabe(n) mit hehren Zielen und Vorstellungen heran. Nur allzu oft zeigt sich leider, dass diese Ziele von der Hektik des Alltags (der »operativen Hektik« oder auch »Aktionismus« genannt) weggewischt werden.
(Auch hier bestätigen Ausnahmen selbstverständlich die Regel)

Was verstehe ich also unter »wirksamer Führung«? Lassen Sie mich dazu ein wenig ausholen — meiner Erfahrung und Einschätzung nach finden, quer Beet betrachtet, ca. 80 % der Führung in der Operative – also im Tagesgeschäft und der Erreichung kurzfristiger Ziele statt. Wenn man dem auch noch verschiedenste Engagement–Studien (vgl. zB Gallup–Studie) gegenüberstellt, liege ich mit meiner Wahrnehmung vermutlich nicht allzu weit weg von der Realität bzw. bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob wir überhaupt auf die restlichen ca. 20 % Arbeit auf Ebene der Strategie kommen.

Wirksame Führung aber findet für mich in der »strategisch–operativen Schnittstelle« statt. Immer. Unabhängig von  der von Ihnen verantworteten Führungsebene. Unabhängig davon, ob Ihre Organisation klassisch–hierarchisch oder bereits holokratisch aufgestellt ist, ob Sie Projekte nach der Wasserfallmethode oder bereits agil stemmen. 

»Wirksame Führung« bedeutet demnach die permanente Übersetzung von Strategie(n) in Ergebnisse und das ständige Generieren von Selbstläufern. Stets sinnstiftend, orientiert an Unternehmenszweck und –vision und mit dem Fokus der ständigen (Weiter–) Entwicklung im Sinne unseres Auftrags und unserer KundInnen. Nur so kann es gelingen, die richtigen Prioritäten zu setzen und sowohl die kurz– wie auch die mittelfristigen Ziele gleichermaßen im Auge zu behalten und auch zu erfüllen. 

Wie geht es Ihnen damit und welche Erfahrungen machen Sie tagtäglich? Und sind Sie dabei? Sagen wir der »operativen Hektik« gemeinsam den Kampf an?

Gehen Sie in Führung — schreiben Sie uns einfach eine E–Mail welcome@gofarbeyond.at

Angebote | Leistungen

Kommen wir ins Gespräch

Newsletter & Blogposts

Wirksamkeits–News

Newsletter & Blogposts

©2021 – gofarbeyond® e.U. – All Rights Reserved. Umsetzung: Augenblick – mit Leidenschaft gemacht!

Newsletter Sign Up
[mc4wp_form id="1972"]